„Zentrale geschlossen?!“

Wenn der Welpe zum Junghund wird, so hat man oft den Eindruck als sei „die Zentrale vorübergehend geschlossen“. Erlerntes scheint vergessen, die sozialen Verhaltensweisen können andere Formen annehmen, neue Erfahrungen kommen hinzu und der Jungspund kann hier und da schon mal seine eigenen Wege gehen und „überraschend“ neue Verhaltensweisen zeigen. Was ist passiert? Nichts Merkwürdiges: Die Pubertät setzt ein, die hormonelle Entwicklung ist voll zu Gange. Der junge Hund reift heran und ist auf dem Weg sich zu einem erwachsenen Hund zu entwickeln. Jetzt ist es wichtig, das Fundament zu zementieren, nachzuarbeiten, wo nötig, zu festigen, worauf es im gemeinsamen Leben ankommt.

Lerninhalte

Vertrauen, Verlässlichkeit und Beziehungsgestaltung
Gegenseitiges Verstehen durch Körpersprache und Kommunikation
Kontrolliertes und strukturiertes Freispiel unter geschultem Blick
Festigung erwünschten Verhaltens, Korrektur unerwünschten Verhaltens – Grenzen setzen – Grenzen einhalten … wo notwendig
Aufbau „nein“, „aus“
Festigung bereits erlernter Grundsignale:
Kommen auf Ruf, Sitz, Platz, Leinenführigkeit bei steigender Ablenkung
Erlernen von Frustrationstoleranz: Keep cool!

 

Offene Junghundegruppen
max. 6 Junghunde pro Gruppe
 

Alter

 

 

Trainingszeit

 

Teilnahmevoraussetzungen und Kosten
JH I und II

 

 

 

JH B
vorübergehende Zusatztermine

 

 

 

ca. 18 Wochen – ca. 7/ 8 Monate

ca. 18 Wochen – ca. 7/ 8 Monate

samstags

10.15 Uhr JH I

11.30 Uhr JH II

17 Uhr JH IV

jeweils ca. 60 Minuten

 

 

sonntags

12.45 Uhr JH B

ca. 60 Minuten

 

 

Teilnahme Welpengruppe oder/ und Einzeltraining

5er Karte 75,- €
Mehrhundehalter bei 2 Hunden 5er Karte 110,- €
gültig für 2 Monate

JH III ca. 7/ 8 Monate – 12 Monate mittwochs

19 Uhr

ca. 60 Minuten

 

Regelmäßige Teilnahme JH I, II oder IV

5er Karte 75,- €
Mehrhundehalter bei 2 Hunden 5er Karte 110,- €
gültig für 2 Monate