Für Hunde, die schnell aus der Fassung geraten, für Unruhegeister und Nervensägen. Für Hunde, denen „Coolness“ ein Fremdwort ist.

Frustration ist die Enttäuschung darüber, dass ein Wunsch oder eine Erwartung nicht erfüllt wird. Dies ist ein natürlicher Bestandteil in jedem Leben. Frustrationstoleranz meint, eine Toleranz oder Gelassenheit gegenüber unerfüllten Erwartungen, etwas aushalten zu können, wenn es sich nicht erfüllt. Der eine fiept, ein anderer beißt in die Leine, der nächste bellt und springt am Menschen hoch… Frustrationstoleranz ist eine Fähigkeit, die nicht angeboren ist, sondern überwiegend erlernt wird. Nun… wie geht das, einem Hund zu vermitteln, mit Gelassenheit Alltagssituationen zu ertragen? Damit beschäftigen wir uns intensiv in diesem Kurs!

  • Theorie/ Hintergrund
  • Ausdrucksweisen von Frustration
  • Erwartungen an den Hund
  • Realistische Zielsetzung
  • Mögliche Grenzen
  • Rassespezifische Besonderheiten
  • Altersspezifische Besonderheiten
  • Praktische Übungen zum Erlernen einer angemessenen Frustrationstoleranz

Kursgebühr: 175,- € pro Mensch-Hund-Team
Teilnehmerzahl: mind. 3, max. 4 Teilnehmer
Mindestalter des Hundes: ca. 8 Monate

Kurstermine

Uhrzeit

Sonntag, 04.11.2018 Theorie/ Hintergrund 15.30 – 16.30 Uhr
Samstag, 17.11.2018 15.30 – 16.30 Uhr
Samstag, 01.12.2018 15.30 – 16.30 Uhr
Samstag, 15.12.2018 15.30 – 16.30 Uhr
Samstag, 05.01.2019 15.30 – 16.30 Uhr
Samstag, 19.01.2019 15.30 – 16.30 Uhr
Samstag, 02.02.2019 15.30 – 16.30 Uhr
Samstag, 16.02.2019 15.30 – 16.30 Uhr
Weiterer Termin nach Absprache mit den Teilnehmern